Gottesdienst Zeitgleich Zuhaus

„Gottesdienst zeitgleich Zuhaus“ ist eine Form, in den eigenen vier Wänden einen meditativen Gottesdienst zu feiern.Am Sonntag um 10.00 Uhr,wenn die Glocken der Kirche läuten, sind Sie eingeladen zum Gebet, einen Psalm zu lesen, ein Lied zu hören oder mitzusingen und das Evangelium des Sonntags zu bedenken.

Nehmen Sie sich 30 min Zeit den „Gottesdienst zeitgleich Zuhause“ (ohne Predigt)im Wohnzimmer oder am Küchentisch,alleine oder in einer Gruppe zusammenmit zu feiern.Sie können die Texte auch mit jemanden, mit dem Sie zusammen sind, abwechselnd lesen.

Sie können den „Gottesdienst zeitgleich Zuhaus“ mitfeiern im Wohnzimmer oder am Küchentisch, alleine oder in einer Gruppe zusammen mit Vielen, die das zu Hause zeitgleich mit Ihnen auch tun.

Sie benötigen für diese Art des Gottesdienstes das Faltblatt, eine Kerze, das Gesangbuch und eine Bibel. Das vorgeschlagene Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch (EG) wird von Ihnen gelesen. Wenn Sie mögen, können Sie das Lied aber auch singen.

Die Texte für die „Gottesdienste zeitgleich Zuhause“ sind:

Ablauf der Liturgie und des Gottesdienstes:

Um 10.00 Uhr läuten die Glocken der Pauluskirche, Sie zünden eine Kerze an und sprechen das Gebet.
Gebet:

„Gott, du bist da. Da, wo wir sind. In unserer Welt. An unserer Seite. Wir beten zu dir. Und wissen: Wir sind verbunden. Mit dir. Mit anderen, die zu dir beten. Genau jetzt. Genau so. Du bist da. Das genügt. Wir bringen dir alles, was ist. Freude. Und Tränen. Glück. Und Leid. Stille. Höre auf unser Gebet.

Wir feiern in Gottes Namen. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Ein Stille Minute

Psalm

Lied

Evangelium

Stille

Fürbitten

Gott, du bist da. Da, wo wir sind. In unserer Welt.

An unserer Seite. Das ist gut! Wir bringen dir unsere Angst, unsere Sorgen, unseren Dank. Du hörst uns.

Stille

Wir bitten dich für alle, die einsam sind, und für alle, die sich allein gelassen fühlen.

Stille

Wir bitten dich für alle, die krank sind, und für alle, die sie pflegen und begleiten.

Stille

Wir bitten dich für alle, die unter großen Belastungen arbeiten, und für alle, die am Ende sind mit ihrer Kraft.

Stille

Wir bitten dich für alle, die von wirtschaftlicher Not betroffen sind, und für alle, die keine Hoffnung haben.

Stille

Wir bitten dich für alle, die unter unmenschlichen Bedingungen leben und für alle, denen es am Nötigsten fehlt.

Stille

Wir bitten dich für alle, die in Krisen- und Kriegsgebieten wohnen oder auf der Flucht sind.

Stille

Wir bitten dich für alle, die uns am Herzen liegen oder um die wir uns Sorgen machen.

Stille

Gott, du bist da. Du lässt uns nicht allein.

Vater Unser im Himmel ….

Segen Gott segne uns und behüte uns. Gott lasse sein Angesicht leuchten über uns und sei uns gnädig. Gott erhebe sein Angesicht auf uns und gebe uns Frieden. Amen.

Kerze löschen

Am 7. März 2021 (Okuli)

Psalm 34,16-23
Lied: Jesu, geh voran (EG 391)

Lukas 9,57-62

Meditation für den Gottesdienst am 07.03.

Am 14. März 2021 (Lätare)

Psalm 84,2-13
Lied: Korn, das in die Erde (EG 98)
Johannes 12,20-24 21.

Meditation für den Gottesdienst am 14.03

Am 21. März 2021 (Judika)

Psalm 43,1-5
Lied: Holz auf Jesu Schulter (EG 97)

Markus 10,35-45

Meditation für den Gottesdienst am 21.03

Am 28. März 2021 (Palmarum)

Psalm: Philipper 2,6-11
Lied: Herr, stärke mich, dein Leiden … (EG 91)

Johannes 12,12-19

 

Meditation für den Gottesdienst am 28.03