Konzert mit Günter Gall: Weihnachtsprogramm "Parade am Weihnachtstisch"

Ein (vor-)weihnachtlicher Abend mit Liedern, Lyrik, Prosa von Erich Kästner

"Als ich ein kleiner Junge war..." so beginnt E.K. seine Dresdner Kindheitserinnerungen. Darin erzählt er auch anrührend von einem Weihnachtsabend: "...und dann hörte ich meine Mutter rufen: 'Jetzt kannst du kommen!' Ich ergriff die hübsch eingewickelten Geschenke für meine Eltern und trat ein. Der Christbaum strahlte. Vater und Mutter hatten sich links und rechts vom Tisch postiert, jeder neben seine Gaben. Als sei das Zimmer samt dem Fest halbiert..."

Daraus liest Gall und aus anderen Erzählungen ("Felix holt Senf"). Er rezitiert vom "Weihnachtsabend des Kellners" oder singt von einer "Parade am Weihnachtstisch".Gall blickt aber auch über den Tischrand und schaut ZeitgenossInnen wie u.a. Kaléko schauen über die weihnachtlich-schneebedeckte Schulter. Es kann auch mal ein Text des niederrheinischen Haus-Philosphen H.D. Hüsch oder auch eine Gall-Geschichte zu hören sein. Ein Abend mal anrührend, lyrisch oder satirisch, zeitkritisch und verblüffend zeitlos...

"...Für ErichKästner und mit ihm Günter Gall hatte Weihnachten keinesfalls nur süßlich angerührte, feierlich-heimelige oder gar glückselige Momente...Er zeigte in unterhaltsamer und liebenswürdiger Weise die satirischen Seiten des Autors auf und führte dessen Spitzen gegen die herrschende Klasse vor...Die Mischung aus Verbalvortrag weiser Worte und gesungenen Stimmungsbildern machte den Abend angenehm verdaulich und kurzweilig abwechslungsreich..."

Holger Schulze, Bramscher Nachrichten, 14.12.2016

Event single img Bildquelle: Angie von Brill, Karsten Michaelis, Wolfgang Behnke

Wann

Eintrittspreis/Kosten

Eintritt frei - um Spende wird gebeten